Datenschutzerklärung für die Nutzung der Website

§ 1 Informationen über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verwendung von personenbezogener Daten, wenn Sie unsere Website https://nemo-mobilitaet.de/ besuchen. Personenbezogene Daten sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind.
  2. Damit Sie wissen wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, informieren wir Sie im nachfolgenden, in welchem Umfang, zu welchem Zweck sowie auf welcher Rechtsgrundlage wir eine Verarbeitung vornehmen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt insoweit nur dann, wenn es für die Bereitstellung der technischen Funktionstüchtigkeit der App, deren Inhalt oder der angebotenen Leistung erforderlich ist oder sie ausdrücklich in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingewilligt haben.  Ferner erhalten Sie Informationen darüber, welche Rechte Ihnen zustehen und wie lange Ihre Daten gespeichert werden. Auch klären wir Sie darüber auf, wer Ihr Ansprechpartner ist.

§ 2 Name und Anschrift des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten der Verantwortlichen

  1. Der Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen, insb. auch der Diensteanbieter gem. § 13 TMG, ist:

    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Körperschaft des öffentlichen Rechts
    vertreten durch den Präsidenten
    Ammerländer Heerstr. 114-118
    26129 Oldenburg
    Tel.: +49 441 798-0
    E-Mail: internet(at)uni-oldenburg.de
    Website: https://www.uni-oldenburg.de
  2. Datenschutzbeauftragter der Verantwortlichen ist:

    Ammerländer Heerstr. 114-118
    26129 Oldenburg
    Tel: 0441 798-4196
    E-Mail: dsuni@uol.de

§ 3 Ihre Rechte

  • Ihnen stehen folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber uns zu:
    • Auskunftsrecht
    • Recht auf Berichtigung
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    • Recht auf Löschung
    • Recht auf Unterrichtung
    • Recht auf Datenübertragung
    • Widerspruchsrecht
    • Widerrufsrecht bei der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    • Rechte auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
  • Möchten Sie diese Rechte gelten machen, so richten Sie bitte, unter Nennung Ihres Namens und unter Bezeichnung des Rechtes, eine E-Mail an bettina.steden@uol.de oder richten Sie sich an eine der oben benannten Stellen.

§ 4 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch der Website

  1. Bereitstellung der Website und Protokolldateien
    Beim Aufrufen unserer Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Bei diesen Daten handelt es sich um die IP-Adresse, Uhrzeit des Abrufes, Website des Abrufes, Browsertyp- und -version / Betriebssystem (“User-Agent String”), Referrer URL, Hostname, Uhrzeit. Die Erhebung und Speicherung dieser personenbezogenen Daten, ist technisch erforderlich und erfolgt zur Gewährleistung der Stabilität und der Sicherheit der Website. Hierin liegt unser berechtigtes Interesse, sodass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO ist. Die Daten werden gelöscht, sobald ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist.
  2. Einsatz von Cookies
    Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet und gespeichert werden. Durch den Cookie, fließen der einsetzenden Stelle Informationen zu. Cookies ist es aber weder möglich, Programme auszuführen noch Vieren auf Ihr Endgerät zu übertragen.
    Unsere Website benötigt folgende technisch notwendigen Cookies, damit Ihnen die Website möglichst nutzerfreundlich dargestellt werden kann:
    1. Transiente Cookies
      Die transienten Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie die Sitzung beenden, also das Browserfenster schließen. Zu diesen Cookies zählt auch der hier verwendete Session-Cookie, der die sog. Session-ID speichert. Mit dieser sind unterschiedliche Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuzuordnen. Hierdurch kann die Website sie erkennen, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren.
    2. Persistente Cookies
      Persistente Cookies werden automatisch nach einer bestimmten, vorgegebenen Zeit gelöscht. Diese unterscheidet sich je nach dem jeweiligen Cookie. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit die Cookies in den Sicherheitseinstellungen des Browsers zu löschen. Der hier verwendete Cookie übernimmt die Spracheinstellungen.

Diese Cookies dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz der Cookies ist somit unser berechtigtes Interesse, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Sie haben die Möglichkeit in den Einstellungen Ihres Internetbrowsers die Übertragung der Cookies zu deaktivieren oder einzuschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

§ 5 Kontaktaufnahme

  1. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme
    Sie haben die Möglichkeit mit uns Kontakt aufzunehmen, indem Sie uns eine E-Mail schreiben (an bettina.steden@uol.de oder an die oben benannte E-Mail-Adresse) oder sich telefonisch bei uns melden. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich über das auf unserer Homepage angebotene Kontaktformular an uns zu wenden.
    1. Telefonisch
      Bei der telefonischen Kontaktaufnahme, werden die Daten gespeichert, die uns von Ihnen mitgeteilt wurden, wie Z.B. Ihr Name, die E-Mailadresse und ggf. die Telefonnummer. Diese personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Dies ist dann der Fall, wenn wir Ihr Anliegen klären konnten. Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihren Daten ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
    2. E-Mail
      Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse ( bettina.steden@uol.de oder der oben angegebenen E-Mail-Adresse) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Diese liegt in der eindeutig bestätigenden Handlung der Eingabe und Zusendung Ihrer personenbezogenen. Die Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 lit. a DS-GVO.
    3. Kontaktformular
      Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Hierbei handelt es sich um Ihren Namen, die E-Mail und Ihre Anmerkungen. Diese Daten benötigen wir, um Ihre Anfrage zu beantworten. Damit wir diese personenbezogenen Daten verarbeiten können, bedarf es Ihrer Einwilligung. Diese liegt in der eindeutig bestätigenden Handlung der Eingabe und Zusendung Ihrer personenbezogenen. Die Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 lit. a DS-GVO.
      Im Zeitpunkt des Absendens der Nachricht, werden folgende Daten gespeichert: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist aus technischen Gründen notwendig. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 lit. f. DS-GVO.
  2. Widerrufsrecht
    Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft zu wiederrufen, indem Sie, unter Nennung Ihres Namens und der zu widerrufenden Einwilligungserklärung, eine E-Mail an jorge.marx.gomez@uni-oldenburg.de senden.
  3. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
  4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.